19. August 2018

Was hält man davon?

Jörgen Bauer, Foto: privat

von Jörgen Bauer

Das Landgericht Hildesheim verurteilte eine Deutsche Krankenkasse dazu, dem Vater die Kosten für die Geburt und die, wegen einer Frühgeburt, anschließende aufwändige Behandlung in den USA in Höhe von 1.200.000 US – Dollar zu erstatten. Der Vater hatte der Krankenkasse mitgeteilt, dass er in den USA überraschend Vater von Zwillingen geworden sei und beantragte die Erstattung der Kosten. Es handelte sich hier um zwei Homosexuelle, mit deren Samen eine Leihmutter in den USA befruchtet wurde.

In Deutschland wäre das nicht möglich, aber mittels juristische Tricks, kann man auf diese Weise Kinder importieren, zumal der Bundesgerichtshof bereits 2014, die Elternschaft zweier Männer anerkannte, die sich aus Kalifornien ein Kind von einer Leihmutter geholt hatten. Berichtet wurde dies in der JUNGEN FREIHEIT vom 20.Juli 2018.

Das ist aber erst der Anfang und der Einstieg in ein völlig neues System, über das in der JUNGEN FREIHEIT unter der Überschrift “Das entwurzelte Kind – Unbeachtet von der Öffentlichkeit arbeitet die Regierung an einem totalen Umbau von Familien und Abstammungsrecht”, berichtet wurde. Darauf soll hier in aller Kürze eingegangen werden.

Eine logische Folge der “Ehe für Alle”

Dieser Umbau ist die logische Folge der “Ehe für Alle”. Wenn alles querbeet heiraten kann, “und Kinder zur Ehe gehören”, muss es deshalb möglich sein die Kinderwünsche aller “Ehepaare” zu erfüllen. Und weil das auf dem althergebrachten natürlichen Wege nicht möglich ist, muss man sich etwas Neues einfallen lassen, wobei sich Samen- und Eispenden, in Verbindung mit der Leihmutterschaft, anbieten und bereits der Begriff “Embryonenspende” kreiert wurde.

Leihmutterschaft ist zwar in Deutschland bislang nicht erlaubt, aber es wird bereits kräftig dafür geworben und im Internet sind entsprechende Angebote zu finden. Und sicher ist es nur eine Frage der Zeit, bis das auch bei uns, und das vielleicht sogar als Leistung der Krankenkasse, möglich wird.

Immerhin sind die Grünen der Meinung, dass es ungerecht ist, wenn schwule und lesbische Paare von der Leistung “künstliche Befruchtung”, welche die Krankenkasse unter bestimmten Voraussetzungen für normale kinderlose Ehepaare bezuschusst, ausgeschlossen sind.

Allerdings wirft das Erzeugen von Kindern auf eine Art, mit der die bisherige Natur- und Familienordnung ausgehebelt wird, erhebliche rechtliche Probleme auf.

Die natürliche Blutsverwandtschaft wird dazu in genetische, soziale oder rechtliche Elternschaft aufgesplittert. Das ist das Ergebnis des 130 Seiten-Abschlussberichts der “Empfehlungen für eine Reform des Abstammungsrechts”, der seit Juli 2017 vorliegt und 91 Thesen umfasst. Verfasst von einem elfköpfigen Sach- verständigenkreis.

Wer ist eigentlich noch Vater oder Mutter?

Wer ist dann eigentlich noch Vater oder Mutter, oder schafft man diese Begriffe gleich ab? Wie steht es mit dem Namens-, dem Erziehungs- dem Unterhalts- und dem Erbrecht? Gleichzeitig soll die Möglichkeit des Kindes die Vaterschaft anzufechten, eingeschränkt werden, sofern sich ein Vater überhaupt feststellen lässt. Wie wird die neue Geburtsurkunde aussehen und was wird in dieser rechtsverbindlich beurkundet?

Die Grünen arbeiten seit Ende vergangenen Jahres an der Idee, die sogenannte “soziale Elternschaft” von bis zu vier verschiedenen Elternteilen möglich zu machen. Auch die FDP ist an solchen Dingen, noch stärker als die Grünen, interessiert. – Was hier entsteht, wird die größte Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für Juristen.

Auf der anderen Seite erfährt man, dass die EU ein “Menschenrecht auf Abtreibung” festschreiben will. Missglückte “Retortenkinder” können so gleich problemlos entsorgt werden. Vielleicht kann durch genetische Manipulationen auch gleich das Designerkind möglich werden, wie man es von der Gentechnik kennt? Und vielleicht gibt es auch bald den geklonten Menschen?

Ich habe jetzt im Internet den Bußgeldkatalog gesehen, wonach das Erschlagen einer Wespe zwischen 5.000 und 50.000 Euro kosten kann. Man kann daraus auf den Wert eines Menschenlebens schließen, der hinter der einer Wespe zurücksteht. Wie ist das alles zu bewerten?

Pläne “krank”, “pervers” und “abartig”

Solche Pläne können meines Erachtens nur noch als “krank”, “pervers” und “abartig” bezeichnet werden. Sie sind aber der vorläufige Höhepunkt einer Entartung, die bereits vor Jahrzehnten begonnen und sich dann immer weiter gesteigert hat.

Beigetragen haben dazu die “sexuelle Befreiung”, in der Liebe und Sexualität getrennt wurden, die Erfindung der Anti-Baby-Pille, wo Unverbindlichkeit und wechselnde Partnerbeziehungen propagiert wurden. Hinzu kam ein neues Scheidungsrecht, in dem der “Ehebruch” kein Scheidungsgrund mehr ist, die Legalisierung der Abtreibung, die Prostitution als “Beruf”, die Freigabe der Pornographie, der Genderschwachsinn, der Sexualkundeunterreicht und die “Ehe für Alle”.

Es fing auf sexuellem Gebiet, mit der sexuellen Entwurzelung an, die dann ganz zwangsläufig andere Lebensbereiche erfasste und an deren Ende dann der vollständige Zerfall einer Lust- und Spaßgesellschaft steht.

Nicht ohne Grund haben alle Kulturnationen in sexueller Hinsicht ihre Tabus. Es ist nun mal Natur- und Schöpfungsordnung, dass ein Mann und eine Frau, sich gegenseitig ergänzend, eine Gemeinschaft bilden, in der auch die gemeinsamen Kinder ihr Zuhause haben. Darauf ist der Mensch von Natur aus programmiert. Davon abzuweichen führt deshalb zu Befindlichkeitsstörungen. Die Familie als die natürliche Keimzelle des Staates, steht deshalb unter dem Schutz des Grundgesetzes.

Wird diese Keimzelle zerstört, dauert es nicht mehr lange, bis die Gesellschaft am Ende ist und von Fremden “übernommen” wird.

Seit langem wird versucht, die natürlichen Ordnungen zu “verbessern” oder durch neue Systeme zu ersetzen. Der Angriff auf die Familie, verbunden mit Emanzipationsgetöse, Abwertung der Mutterschaft, Vermännlichung der Frau usw. sind die andere Schiene auf der die Entartung ihren Weg nahm.

Leidtragende werden die entwurzelten Kinder sein, welche die Patienten der Psychologen und Verhaltenstherapeuten sein werden.

Was sagt Gottes Wort dazu?

Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Frau. Und Gott segnete sie und sprach zu ihnen, seid fruchtbar und mehret euch und füllet die Erde. 1. Mose 2, Verse 27 und 28.

Was uns hier gesagt wird, sind keine überholten mythischen Vorstellungen, sondern die zeitlos gültige Schöpfungsordnung, die mit der Erschaffung des Menschen begann.

Die Aussage ist eindeutig: Mann und Frau bilden zusammen den Menschen. Diese Gemeinschaft ist von Gott gesegnet und zur Fortpflanzung des Menschen bestimmt. Alles andere ist widergöttlich und steht nicht unter dem Segen und der Verheißung Gottes.

Wer ein wertvolles Gerät oder Instrument besitzt wird gut daran tun, die Gebrauchsanweisung zu beachten, wenn er Schäden vermeiden will. Tut er das nicht, muss er sich nicht wundern, wenn das Gerät oder Instrument unbrauchbar wird.

So sind Gottes Gebote und Schöpfungsordnungen Gebrauchsanweisungen für unser Leben. Gott als unser Schöpfer hat uns mit Begabungen, Fähigkeiten und Talenten ausgestattet und hat damit den für uns bestimmten Rahmen festgelegt, innerhalb dem wir uns gefahrlos bewegen können.

Zum Sündenfall kam es, als die ersten Menschen, die ihnen vorsorglich gezogene Grenze überschritten. Die Folgen sind bekannt. Bis heute versuchen Menschen die ihnen gesetzten Grenzen zu überschreiten. Das muss nichts Schlechtes sein. Viele Entdeckungen und Erfindungen wurden nur möglich, weil es mutige Menschen gab, die Neues versuchten.

Es gibt aber Dinge, wovon wir die Finger lassen sollten und dazu gehört das menschliche Leben, weil allein Gott der Schöpfer und Herr des Lebens ist.

Kommentar-Richtlinien:
Diese Plattform ist KEIN Forum! Aus diesem Grund bitte bei den einzelnen Beiträgen nur übers Thema des Beitrags diskutieren und nicht über andere Themen. Themenfremde Kommentare schalten wir nicht frei.
Es versteht sich von selbst, dass Kommentare, die Beschimpfungen, persönliche Angriffe, Kraftausdrücke oder Spam beinhalten, nicht freigeschaltet bzw. gelöscht werden.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .