29. Juni 2017

AG kompakt

» Grundlagen, Aufgaben und Zielstellung der AG WELT

Die Arbeitsgemeinschaft Weltanschauungsfragen (AG WELT) ist ein unabhängiges Glaubens- und Missionswerk und leistet einen engagierten Beitrag zur bibeltreuen Beantwortung weltanschaulicher Fragen. Sie will Christen in Kirchen, Gemeinden, Gemeinschaften und gesellschaftlichen Institutionen aufklären und ihnen Hilfen an die Hand geben, damit sie in der wachsenden geistigen und geistlichen Auseinandersetzung mit Weltreligionen, Sekten, Neuzeitreligionen, deren Mischformen und dem modernen Atheismus besser bestehen können. Opfern von Sekten, Kulten und Weltanschauungen will die AG WELT helfen, dass sie zur Freiheit des Glaubens an Jesus Christus finden.

Grundlage der AG WELT: Die Heilige Schrift (Foto: privat)

Grundlage der AG WELT: Die Heilige Schrift (Foto: privat)

Die AG WELT bekennt sich zur Irrtumslosigkeit der Heiligen Schrift
(„Chicago Erklärung“) und ist auf der Grundlage der Glaubensbasis der Evangelischen Allianz (vom 2. September 1846, sprachlich überarbeitet 1972) tätig. Getragen wird der Dienst der AG WELT von einem Freundes- und Spenderkreis.

Die AG WELT

  • untersucht systematisch alte und neue religiöse und weltanschauliche Strömungen,
  • publiziert Kommentare zum Zeitgeschehen und veröffentlicht diese in ihrer Publikation „Brennpunkt Weltanschauung“, in Büchern, Broschüren und Dokumentationen,
  • korrespondiert mit namhaften Wissenschaftlern,
  • hilft Opfern von Sekten und Kulten durch Aufklärung und Seelsorge,
  • dient Kirchen, Gemeinden und Institutionen mit Vortrags- und Predigtdienst,
  • präsentiert ihren missionarischen Aufklärungsdienst als Aussteller zu Kongressen und Tagungen in Kirche und Gesellschaft,
  • führt evangelistische Aktionen durch,
  • arbeitet durch Übersetzungen in andere Sprachen über den deutschsprachigen Raum hinaus,
  • arbeitet an einer stetig wachsenden europäischen und internationalen Korrespondenz.

 
» Unterstützung der AG WELT

Der Kampf um die Wahrheit wird auch in Deutschland und Europa härter. Menschen werden in die Irre geführt. Attacken auf bekennende Christen nehmen zu. Mit allen Mitteln wird versucht, das Fundament des christlichen Glaubens zu liberalisieren. Wir brauchen Ihre Hilfe! Als unabhängiges Glaubens- und Missionswerk erhält die AG WELT weder vom Staat noch von Kirchen finanzielle Unterstützung. Sie ist daher vollständig auf einen Freundes- und Spenderkreis angewiesen. Bitte unterstützen auch Sie den missionarischen Dienst der AG WELT durch Gebet, Verteilung von Informationen und Spenden.

Spendenkonto:

KTO:
51 123 21
BLZ:
482 501 10
IBAN:
DE67 4825 0110 0005 1123 21
BIC:
WELADED1LEM
Bank:
Sparkasse Lemgo

 
» Entstehung und Positionsbestimmung der AG WELT

Millionen Menschen kommen in ihrem Leben in Schule, Beruf, Kirche und Gesellschaft mit verschiedenen Religionen, Sekten, Kulten und deren Lehren in Berührung. Sie pilgern oft von einer Station zur anderen und suchen nach dem wahren Sinn ihres Lebens. Wer aber bringt ihnen die Botschaft vom lebendigen Gott, der in Jesus Christus in diese Welt gekommen ist? Diese Frage beschäftigt Ernst-Martin Borst (Schacht-Audorf) und so gründete er 1975 die ‚Arbeitsgemeinschaft für Religiöse Fragen‘ (ARF).

Im Jahr 2009 entscheiden Gründer und Vorstand, den Aufklärungsdienst als „Arbeitsgemeinschaft Weltanschauungsfragen (AG WELT)“ zu erweitern, weil Christen zunehmend auch mit dem modernen Atheismus und dem neuzeitlichen „Supermarkt der Weltanschauungen“ (Patchwork-Religion) konfrontiert werden.

So wie der Mensch die Welt betrachtet, sucht er in ihr einen Kompass, wonach er sich und sein Leben ausrichtet, um sich nach erfolgter Richtungsauswahl einen Standpunkt zu schaffen. Von diesem Standpunkt aus versucht er nun verschiedene Weltanschauungsfragen, die sich im Leben immer irgendwann stellen, zu beantworten:

Wer oder was bin ich?
Was ist der Sinn meines Lebens?
Welche Hoffnung gibt es für die Menschheit?
Was gibt es noch außer der sichtbaren Welt?
Was kommt nach dem Tod?
Wonach soll ich mein Leben ausrichten?
Wie erkenne ich die Wahrheit in dieser Welt?
Was ist Liebe und wo bekomme ich sie her?
Wozu gibt es so viel Leid in der Welt und wie gehe ich damit um?
Warum gibt es das Böse in der Welt und im Leben?
Was ist die richtige Lebenseinstellung, der richtige Lebensstil, das richtige Lebenskonzept?

Die Antworten auf diese Fragen beruhen meist auf religiösen und/oder philosophischen Überzeugungen. Für viele Menschen ist es belastend, wenn sie keine gültige Antwort darauf finden, wie sie die Welt und ihr persönliches Leben verstehen und betrachten sollen.

Die vielfältigen und oft verwirrenden Sinnangebote in unserer Gesellschaft unterliegen einer weltanschaulichen Prägung. Wenn kein Sinn (mehr) im Leben gefunden werden kann, ist oft die Verzweiflung eine mögliche Reaktion. In einer solchen Verfassung droht das Leben zu scheitern.

An dieser Stelle bietet die AG WELT Hilfen an, wie die Begriffe „Sinn“ und „Leben“ eindeutig und klar zu definieren sind. Sie dokumentiert, klärt auf und berät fragende und suchende Menschen. Oftmals sind es Menschen, die in ihrem Leben schon mehrere Sinnangebote in Anspruch genommen haben und auch Opfer von Sekten, Kulten und Weltanschauungen geworden sind. Ihnen will die AG WELT helfen, den Weg zum wahren Leben zu finden, das allen Menschen zugesagt ist, die an den gekreuzigten und auferstandenen Jesus Christus glauben.

 

AG WELT Logo

AG WELT Logo

» Das Logo der AG WELT

Das Logo der AG WELT besteht aus Wort- und Bildmarke und ist das „Hinweisschild“ zum Dienst der Arbeitsgemeinschaft. Es richtet den Blick des Betrachters zuerst auf die Bildmarke, zusammengesetzt aus „Weltkugel“ und „Lupe“ und weist ihn bereits damit darauf hin, dass es um die Frage der „Weltanschauung“ geht. Die Wortmarke, bestehend aus den beiden Begriffen „Arbeitsgemeinschaft“ und „Weltanschauungsfragen“ unterstützt die Bildmarke und schafft mit ihr eine gemeinsame und einheitliche Information zu Aufgaben und Zielstellung des Glaubens- und Missionswerkes AG WELT.

 
» Mitarbeiter

Ernst-Martin BorstGründer und 1. Vorsitzender:
Ernst-Martin Borst
Dresdner Straße 45
24790 Schacht-Audorf

 
Thomas SchneiderReferent, Evangelist, Pressesprecher, stellvertretender Geschäftsführer:
Thomas Schneider
Alter Schulweg 3
08359 Breitenbrunn/Erz.

 
Martin ReininghausVorstandsmitglied:
Martin Reininghaus
Schützenstr. 21a
58675 Hemer

 
Erich Glaubitz2. Vorsitzender:
Erich Glaubitz
Diekschenbroich 39
45309 Essen

 

 
Walter BährGeschäftsführer:
Walter Bähr
Quellenstr. 20
32758 Detmold