19. Oktober 2017

Bücher begleiten unser Leben!

„Und wenn jemand nicht geschrieben gefunden wurde in dem Buch des Lebens, so wurde er in den Feuersee geworfen.“ Offenbarung, 20, 15

Bücher sind für unser tägliches Leben eine ganz wichtige Sache. Sie begleiten uns ein Leben lang in allen Bereichen. Ohne Familienstammbuch könnten wir z.B. keine Ausweispapiere beantragen und dürften nicht heiraten. Ohne Schulbücher könnten wir nichts lernen. Ohne Gesetzbücher gäbe es in unserem Land ein heilloses Durcheinander. Ohne geographische Bücher kämen wir oft nicht ans Ziel. So sind Bücher trotz Internet, Emails, SMS und anderen neuen Medien und Techniken kaum ersetzbar.

Man kann sicherlich darüber diskutieren, auf welche Bücher man verzichten könnte und welche unverzichtbar sind. Unser Bibelwort spricht auch über ein Buch – über das Buch des Lebens! Über dieses Buch können wir nicht diskutieren. Es existiert und wir haben auf dieses Buch keinen Einfluss! Aber wir können dafür Sorge tragen, dass unser eigener Name in diesem Buch eingetragen wird. Es ist äußerst wichtig, dass unser Name dort drin steht. Wenn unser Name dort eingetragen ist haben wir die Sicherheit, die Ewigkeit bei unserem Herrn und Heiland zu verbringen. Wird unser Name aber dort nicht gefunden, ist uns der Zutritt zum Himmel verwehrt.

Entscheidend ist nicht, ob unser Name in irgendeinem Kirchenmitgliedsbuch steht. Entscheidend ist einzig und allein das Buch des Lebens. Der obige Vers spricht eine sehr harte Sprache. Aber er will uns ermutigen, nicht nur hier auf der Erde unsere Bücher und Papiere in Ordnung zu halten, sondern auch an das Leben nach dem Tod (an unsere Ewigkeit) zu denken. Gott möchte, dass unser Name im Buch des Lebens steht. Er hat alles dafür getan und alles dafür vorbereitet. Er möchte mit uns Gemeinschaft haben, jetzt und auch in alle Ewigkeit. Er wartet auf uns!

Steht Dein Name im Buch des Lebens?

Martin Borst