15. Dezember 2017

Berlin: Benefiz der Salafisten für syrische Muslime

Foto: Screenshot

Foto: Screenshot

(AG WELT) Am kommenden Wochenende wollen Salafisten in der deutschen Bundeshauptstadt ein Benefiz für Syrien abhalten.

Das berichtet die Berliner Zeitung in ihrer heutigen Onlineausgabe.

Zu den islamischen Predigern, die um Spenden für Syriens Muslime werben wollen, sollen auch Vertreter der vom Verfassungsschutz beobachteten Gruppe „Die wahre Religion“ gehören. Erwartet werden im Berliner „Vicom Festsaal“ in der Markgrafenstraße Scheikh Abdulatif, Abu Dujana, Abu Abdullah sowie Pierre Vogel und Ibrahim Abou-Nagie.

In der undatierten Publikation „Was ist der Islam?“ schreibt der Prediger Pierre Vogel:

„Die Souveränität in einem islamischen Staat gehört Gott. Der Regierende ist nur ein Ausführender, der von den Menschen gewählt wurde und der entsprechend den Gesetzen Gottes regiert.“

(Quelle: Verfassungsschutzbericht 2011)

Im Werbefilm der dschihaddischen Gruppierung „Die wahre Religion“ zur geplanten Benefiz-Veranstaltung heißt es:

„Wir müssen langsam begreifen, unsere Situation begreifen, wir müssen langsam verstehen, dass wir unser Leben einzig und allein für Allah geben. Du bist selbst eine Waffe gegen die Muslime. Deine Sünden sind der Grund dafür, dass unsere Geschwister getötet werden. Unsere Geschwister in Syrien brauchen unsere Unterstützung. Meine lieben Geschwister im Islam, seid großzügig. Heute sind sie dran, morgen sind wir dran. Jeder in Syrien braucht unsere Hilfe, braucht unsere Unterstützung. Und derjenige der nicht spenden kann, mindestens wird Gebet gemacht.“

Die Sicherheitsbehörden vermuten, dass auch Spenden für den Kampf gegen „Ungläubige“ (Anm. d. Red.: Menschen, die keiner oder einer anderen Religion als dem Islam angehören) gesammelt werden, so die Berliner Zeitung.