25. Juni 2017

Keine Verbindung?

Online. Foto: Th. Reinhardt/pixelio.de

Online. Foto: Th. Reinhardt/pixelio.de

von Thomas Schneider

Bis vor wenigen Minuten (und das seit gestern Mittag) hatte ich vom PC aus keine Verbindung mehr zum weltweiten Netz. Wie mir die TELEKOM mitteilte, wurde bei Erdarbeiten ein Glasfaserkabel gekappt. Viele hundert Menschen waren schlagartig von der Außenwelt abgeschnitten: Offline!

Da bleibt Zeit zum Nachdenken. Wie steht es mit unserer Verbindung zu Jesus, der uns eben nicht nur ein wenig virtuelles WWW, sondern das wahre Leben schenken will. ER ist mit Seiner Verbindung zu uns immer (!) online. Das hat ER uns versprochen: „Ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende“.

Aber nehmen wir auch alle Seine gesendeten Signale auf? Oder nerven die uns manchmal, und dann stellen wir den Schalter an unserem inneren Speedport einfach auf Null und wundern uns dann auch noch, wenn wir am nächsten Tag Seine Nähe nicht mehr spüren.

Am vergangenen Sonntag erzählte mir ein Glaubensbruder, dass er längere Zeit nicht mehr ernsthaft zu seinem Herrn gebetet hat und wie die gekappte Verbindung seinen gesamten Lebensalltag ins Chaos führte. Als er dann schließlich fix und fertig war, sich niederkniete, zum Himmel schaute und Jesus um Vergebung bat, überschüttete ihn der Herr mit überreichem Segen.

Wie gut, dass unser Herr Jesus kein Glasfaserkabel braucht, um unser Leben am Laufen zu halten. Er hängt sich mit Seinem Heiligen Geist dort bei uns rein, wo unsere Nerven schon wegen eines fehlenden Internetzugangs blank liegen. Er hilft uns auf. ER zeigt uns durch Sein Heiliges Wort, was wir in den paar verbleibenden Tagen unseres Lebens noch brauchen, damit wir das Ziel, den Eingang in Gottes Herrlichkeit, erreichen. Bleiben Sie ONLINE mit Jesus!