18. November 2017

Nachruf

„Jesus Christus spricht: Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben, ob er gleich stürbe; und wer da lebet und glaubet an mich, der wird nimmermehr sterben.“ Johannes 11

Die Arbeitsgemeinschaft Weltanschauungsfragen e.V. (AG WELT)

trauert um ihren Schriftführer

Joachim Kelle

Völlig überraschend ist unser lieber Bruder Joachim Kelle am 05.06.2010 im Alter von nur 58 Jahren im Frieden des Herrn entschlafen. Joachim Kelle wurde im Jahre 1983 als Schriftführer in den Vorstand unseres Werkes berufen und hat dieses Amt bis zuletzt inne gehabt. Zeitgleich war er von 1983 bis 2008 Pressesprecher unseres Werkes. Die Mitarbeiter der AG WELT und deren Familien und nicht zuletzt auch deren Kinder und Enkelkinder trauern in tiefster Dankbarkeit nicht nur um Joachim Kelle als Vorstandsmitglied, sondern auch um einen sehr guten Freund! Seinen engagierten Einsatz für das Reich Gottes, sein glaubwürdiges Vorbild als Christ und seine liebenswerte, menschliche Art werden wir alle nie vergessen können. Wir alle werden ihn bei unseren Einsätzen, Veranstaltungen, Sitzungen und Freizeiten schmerzlich vermissen! Wir trösten uns mit der Gewissheit, dass er in unserem Herrn Jesus Christus geborgen ist und wir ihn eines Tages wiedersehen werden!

Wir werden ihn nie vergessen!

Im Namen des Vorstandes und aller AG WELT- Familien

Michael Kotsch, 1. Vorsitzender
Erich Glaubitz, 2. Vorsitzender
Ernst-Martin Borst, Geschäftsführer