22. August 2017

„In DIR finden die Waisen Gnade.“ Hosea 14, 4

Zwei Worte genügen!

Wer die Bibel regelmäßig liest, kennt es! Man muss nicht unbedingt ein ganzes Kapitel oder große Abschnitte lesen, um von Gottes Wort angesprochen zu werden. Manchmal genügen oft schon zwei kurze Wörter und Gott trifft unser Herz! Ich denke da beispielsweise an die Wörter:

In IHM
Bei IHM
Durch IHN
Mit IHM
ICH will
Sorget nichts
In DIR
ER bewahrt
ER hat

Natürlich stehen diese Wörter innerhalb eines ganzen Satzes und die Sätze wiederum in einem bestimmten Gesamtzusammenhang. Betrachtet man diese Wörter innerhalb einer Predigt oder Bibelstunde, so müsste man (und wird man sicherlich auch) auf den entsprechenden Kontext eingehen. Aber bei der persönlichen Bibellese erleben Bibelleser, dass unser lebendiger Herr uns genau mit solchen wenigen Wörtern anspricht. Er ermutigt, ermahnt, tröstet, segnet uns mit einer Botschaft, bestehend aus nur zwei Wörtern und trifft uns mitten ins Herz.

Der Müde, der Verlassene, der Notleidende, der Kranke, der Verzagte, der Trauernde, der Einsame, der Hilflose, der Bedürftige begreift plötzlich: Ja, „In IHM“ habe ich alles was ich benötige! Ja, „In DIR“ finde auch ich Halt, Ermutigung, Hilfe, Zufriedenheit, Errettung, Gnade, Vergebung und Kraft für jeden neuen Tag!

Ich darf als Bibelleser erkennen: Es geht um IHN! Es geht um einen lebendigen, realen Gott! Es geht um den Schöpfer, der mich gemacht hat, der mich trägt und erhält, der mich niemals alleine lässt! Er hat es fest zugesagt, mit einem Wortgewaltigen „ICH will“. Dieses „ICH will“ gilt heute für Dich und mich! Was steckt in diesem „ICH will“ nicht alles drin?!

ICH will Dich erretten,
ICH will bei Dir sein,
ICH will dich nicht verlassen,
ICH will dich behüten,
ICH will dich versorgen,
ICH will dich tragen,
ICH will dich nicht versäumen,
ICH will euer Gott sein,
ICH will unter euch sein,
ICH will mich zu dir halten
und vieles, vieles mehr!!!

Dieses „ICH will“ ist nicht nur ein geschichtliches „ICH will“, bei dem man fragen muss: Wer hat es wann, warum und für wen geschrieben? Nein, sondern dieses „ICH will“ gilt heute für Dich und für mich. So dürfen wir wissen und uns freuen, egal in welcher Situation wir uns befinden: ER ist bei uns und wir dürfen mit SEINER Hilfe rechnen!

Ernst-Martin Borst