18. Oktober 2017

Esoterik Bücher portofrei bei amazon.de

Internetseite amazon.de

Internetseite amazon.de

(AG WELT) Nach „wikipedia“ ist „amazon.com“ ein US-amerikanisches Social-Commerce-Versandhaus das Bücher, elektronische Bücher (E-Books), CDs, DVDs, Musik (MP3-Download), Video, Elektronik und Foto-Artikel, Software, Computer- und Videospiele, Küchen- und Haushaltsgeräte, Sport- und Freizeitartikel, Spielwaren und Babyartikel, Uhren und Schmuck, Bekleidung, Baumarktartikel, Automobilzubehör, Drogerieartikel und Zeitschriften verkauft. Nach eigenen Angaben hat Amazon die weltweit größte Auswahl als Internet-Marktführer für Bücher, CDs und Videos. „amazon.de“ ist das deutsche Versandhaus.

Anteil christlicher Literatur unter 5 Prozent
 

Seit dem 15.09.2009 startet „amazon.de“ eine große Email-Werbeaktion mit dem Titel „Esoterik Bücher – portofrei“. Zeitgleich hat der Großhandelskonzern unter den Rubriken „Esoterik, Astrologie & Jenseits“ und „Schamanen, Götter & Mythen“ zusammen über 19.388 lieferbare Titel im Programm. Zu „Christentum und Theologie“ hingegen werden lediglich 661 Bücher angeboten, also nur 3,41% im Vergleich zur Esoterik- und Göttersparte. Zieht man dann noch die („christlichen“) Bücher ab, die der biblischen Wahrheit entgegen stehen, kann letztlich von einem Promillebereich ausgegangen werden.

Neue esoterische und spirituelle Titel

In der Email von „amazon.de“ steht: „…entdecken Sie neue Bücher rund um Esoterik und Spiritualität – natürlich portofrei“. Als besondere Leckerbissen präsentiert „amazon.de“ seinen Kunden „Das Gesetz der Resonanz“ von Pierre Franck, „Mystisches Kartenlegen nach Mlle Lenormand“ von von Dietlind Herlert-Schaaf, „Lichtmeditationen für den Bewusstseinswandel“ von Eva-Maria Mora und „Das Mondjahr 2010“ von Johanna Paungger und Thomas Poppe.

Gefahren und Chancen beim Bücherkauf

Das Cover vieler Esoterik-Bücher ist oft ein Wegweiser für die inhaltlichen Schwerpunkte. Bei vielen aber ist nicht von vornherein offensichtlich, was darin vermittelt wird. Meist gehen die Informationen so ineinander über, dass auch Christen in der Gefahr stehen können, Botschaften für ihr Leben aufzunehmen, die gegen den Glauben an Jesus Christus gerichtet sind.
Besonders dann, wenn es darum geht, Bücher zu verschenken, sollte man sich gut beraten lassen. Empfehlenswert sind Buchhandlungen, deren Leiter ein bekennender Christ ist oder eine Onlinebuchhandlung, die auf ihren Seiten den Geschäftsführer namentlich nennt, mit dem persönlich Kontakt aufgenommen werden kann. Auch Buchrezensionen helfen oftmals, sich ein besseres Bild zum ausgewählten Buchtitel zu verschaffen.
Wer täglich die Bibel liest, wird vom Wort Gottes her die rechte Erkenntnis geschenkt bekommen, was für das eigene Leben gut ist. Dementsprechend erfolgt dann die Auswahl entsprechender Lektüre, sicher auch über „amazon.de“.

[Anmerkung der Redaktion AG WELT: Eine Nachricht ist die Mitteilung über ein Ereignis und muss nicht in jedem Fall mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen.]

– Anzeige –
Lichtzeichen Verlag GmbH
logo-lichtzeichen1